Gebäudewartung

Die Erkenntnis, daß ein Großteil der Gebäudekosten während des gesamten Lebenszyklus auf die Nutzung entfällt, setzt sich immer mehr durch. Unter den Nutzungskosten machen wiederum die Instandhaltungskosten von Gebäuden und Anlagen einen sehr großen Teil aus.
Mit Instandhaltung ist hier der Oberbegriff für Inspektion, Wartung und Instandsetzung (nach GEFMA 100 bzw. DIN 31051) an technischen Mitteln eines Systems gemeint.

Falls an Ihren Liegenschaften noch keine geplante Instandhaltung eingeführt ist, empfehlen wir die Einführung dieser Dienstleistung, da sich die damit zusammenhängenden Kosten erfahrungsgemäß sehr schnell amortisieren. Selbstverständlich können wir Ihre vorhandenen Instandhaltungsmaßnahmen übernehmen und/oder auf Wunsch erweitern.

Aufbauend auf den für die jeweilige Liegenschaft abgestimmten Instandhaltungsplan übernehmen wir für Sie mit unseren vertragsgebundenen Handwerkspartnern, die für die jeweiligen Gewerke zu Experten in der Instandhaltung geworden sind, die sogenannten regelmäßigen, unregelmäßigen und besonderen Leistungen gemäß den Wartungsverträgen.

Wartungsvertrag

Für alle schadensrelevanten wartungsbedürftigen Bauteile und Anlagen eines Gebäudes haben wir Wartungsverträge erarbeitet, die jeweils einzeln abgeschlossen oder zu einem Gesamt-Wartungsvertrag für die Liegenschaft zusammengefasst werden können. Die Wartungsverträge wurden zusammen mit Fachleuten (Produkthersteller, Planer, Bauschadensachverständige, Verarbeiter und Bauherrenvertreter) nach den Gesichtspunkten der Ausgewogenheit, der breiten Anwendbarkeit, sowie der fachlichen und juristischen Konformität mit anderen Standardregelungen
erarbeitet.

Die Wartung hat zum Ziel die Erarbeitung einer funktionalen Gewährleistung, d.h. der Unternehmer übernimmt für die Wartungsintervalle die Gewährleistung für die Funktion unter den planmäßigen Nutzungsbedingungen.

Mit unserer Dienstleistung haben Sie jederzeit den aktuellen Überblick über den Instandsetzungsbedarf. Sie können über die ermittelte Restlebensdauer und die Kostenschätzung wesentlich exaktere Etatplanungen vornehmen. Zu jährlichen Festpreisen werden Wartungen und kleinere Instandsetzungen vorgenommen, die sehr teure Folgeschäden vermeiden können.