Gebäudeanalyse – FAQs

Was ist Ihre Kernkompetenz?

Die Kernkompetenz der BC+T ist es, Werte am Bau zu erhalten und zu steigern. Das werden Sie nicht zuletzt an unserer Devise „Werte erhalten ist unsere Leidenschaft“ merken.

Warum soll ich die BC+T und nicht ein anderes Unternehmen beauftragen?

Weil wir von der Analyse bis zur Ausführung einen ganzheitlichen Ansatz verfolgen. Als erstes wird eine gewissenhafte Analyse des Schadens durch einen unserer Sachverständigen erstellt. Danach folgt ein ausführliches Sanierungskonzept mit Varianten, bei dem Sie die Wahl haben, welches Sanierverfahren Ihnen zusagt. Anschließend erfolgt die Ausführung durch den exakt dazu passenden Fachbetrieb.

Wer führt die Arbeiten aus?

Wir arbeiten mit Fachbetrieben zusammen, denen wir vertrauen und die wir auch an unserem eigenen Haus arbeiten lassen würden. Die Partnerbetriebe sind inhabergeführt, haben festangestellte Mitarbeiter, die laufend von uns geschult werden. Und schließlich hat sich jeder Fachbetrieb auf ausgewählte Sanierverfahren konzentriert, ist also der Spezialist in seinem Bereich. Bei der Ausführung steht Ihnen vor Ort immer ein namentlich bekannter Ansprechpartner zur Verfügung.

Wie gehen Sie normalerweise vor?

Nach der Kontaktaufnahme erfolgt bei Ihnen vor Ort ein kostenloser und unverbindlicher Besichtigungstermin durch einen unserer Sachverständigen. Dabei wird wenn möglich gleich die Ursache des Schadens ermittelt (Bauzustandsanalyse). Oftmals ist es sinnvoll oder erforderlich, durch anschliessende weitere Messungen und/oder Probenentnahmen die genauen Ursachen zu ermitteln. Danach erfolgt die Planung der Sanierung mit der Beratung zu Lösungswegen und passenden Sanierverfahren durch unseren Sachverständigen. Gemeinsam besprechen Sie dann den möglichen Start unserer Arbeiten. Pünktlich zum vereinbarten Starttermin beginnt der Fachbetrieb mit der handwerklichen Umsetzung des abgesprochenen Sanierungskonzeptes. Nachdem alle Arbeiten beendet wurden, erfolgt die gemeinsame Abnahme der ausgeführten Sanierung.

Ist es auch möglich, nur die Baustoffe bei Ihnen einzukaufen?

Wir sind als Systemanbieter darauf spezialisiert, technisch sichere und wirtschaftliche Lösungen zu liefern. Dabei schulden wir den Gesamterfolg Ihres Sanierungsvorhabens. Deshalb bieten wir nur die gesamte Leistung incl. handwerklicher Ausführung an. Die Qualität der Ausführung hat neben der Ursachenermittlung maßgeblichen Einfluß auf das Gelingen einer Bausanierung.

Ich habe feuchte Wände – was muß ich tun?

Da jede Ursache und jeder Schaden unterschiedlich ist, gibt es keine allgemeine Lösung. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Unser Sachverständiger ermittelt die Ursache für den Schaden und erstellt Ihnen ein individuelles Lösungskonzept.

Ich glaube, bei mir schimmelt es – was muß ich tun?

Kleinen Befall oder Stockflecken können Sie mit hochprozentigem Alkohol (über 80 Prozent Alkoholanteil) und einem Putztuch entfernen. Doch Vorsicht: viele Schimmelpilze können Allergien auslösen. Tragen Sie beim Entfernen Schutzhandschuhe und optimalerweise einen Mundschutz. Die Kleidung nach dem Entfernen in die Waschmaschine geben. Am besten danach den Körper abduschen, mindestens Hände, Gesicht und Haare. Das Umweltbundesamt empfiehlt, ab einem Befall von 0,5 einen Fachmann zu Rate zu ziehen.

Kann ich Sie auch beauftragen, wenn ich Mieter bin?

Da eine Sanierung meistens eine bauliche Veränderung am Objekt bedeutet, können wir nur mit einer Beauftragung durch den Eigentümer tätig werden. Bitte sprechen Sie Ihren Vermieter bzw. Eigentümer an.

Wie kann ich mir eine Analyse vorstellen?

Bei der Analyse werden vor Ort die Schadensursachen ermittelt. Hierbei werden verschiedene, meist zerstörungsfreie Messverfahren eingesetzt. Durch die Entnahme von Proben und Analyse im zertifizierten Fachlabor erhalten wir wertvolle Hinweise auf die Ursachen. Die Analyse führen nur unsere Sachverständigen durch, da die Analyse maßgeblichen Einfluss auf das Gelingen der Sanierung hat.

Sind Sie Gerichtsgutachter?

Wir erstellen Sanierungsgutachten für die Lösung von Problemen im Baubestand. Somit tragen wir dazu bei, daß die Sanierung ein Erfolg wird. Bei Gericht tätige Sachverständige kommen in der Regel dann ins Spiel, wenn etwas nicht geklappt hat. Sofern Sie Bedarf an einem Mangelgutachten haben, das z.B. gerichtsverwertbar sein soll, stellen wir Ihnen gerne Kontakt zu vereidigten Sachverständigen aus unserem umfangreichen Netzwerk her.

Wie lange dauert ein Analysetermin vor Ort?

Die Dauer eines Analysetermins ist stark abhängig vom Objekt und dem Schaden. Sie können die Dauer verkürzen, indem Sie den Grundriss und verfügbare Informationen über das Objekt bereithalten. Ein Analysetermin in einem Einfamilienhaus dauert in der Regel zwischen 30 und 90 Minuten.

Wie geht es nach dem Analysetermin weiter?

Nach der Analyse haben Sie einen Überblick über die Schäden und über mögliche Lösungswege. Wenn Sie sich nach unserer Beratung für ein Sanierverfahren entschieden haben, können Sie den von uns vorgeschlagenen Fachbetrieb beauftragen, der der Spezialist für das gewählte Sanierverfahren ist. Er vereinbart mit Ihnen einen fest verbindlichen Sanierungsbeginn und die Dauer der Sanierung.

Ist die Analyse von Feuchtigkeitsschäden kostenlos?

Die Analyse von Schadensursachen an feuchten Wänden ist in der Regel zu komplex, um eine kostenlose Analyse durchführen zu können. Eine kostenlose Analyse hätte auch nicht die erforderliche Tiefe der Schadensermittlung. Sofern ein BC+T-Fachbetrieb mit der Ausführung beauftragt wird, erhalten Sie die Hälfte der Analysekosten als Gutschrift auf die Sanierungskosten zurück. Über die genauen Kosten informieren wir Sie gerne schnell und unkompliziert.

Macht die Analyse vor Ort Lärm und Dreck?

Um eine fundierte Aussage über die Ursache des Schadens treffen zu können, kann es notwendig sein, Konstruktionen zu öffnen oder Probebohrungen vorzunehmen. Diese betreffen in der Regel nur den Ort des Schadens und späteren Sanierungsbereich. Unsere Sachverständigen sind optimal geschult und werden unnötige Verschmutzung oder Zerstörungen bestmöglich vermeiden. Selbstverständlich spricht unser Experte zuvor alle Einzelheiten mit Ihnen ab.

Was verstehen Sie unter Beratung?

Im Anschluss an die Analyse erstellen wir für Sie ein objektspezifisches Sanierungskonzept. Wir legen großen Wert auf eine maßgeschneiderte und solide Sanierungslösung. Jeder Schaden ist anders und erfordert ein individuelles Konzept zur nachhaltigen, sicheren Sanierung.

Was bringt mir die Beratung?

Neben der Klarheit über die Ursachen der feuchten Wände erhalten Sie vor allem eine Auswahl an passenden Sanierverfahren (Lösungswegen). Dabei können Sie sicher sein, daß nur Sanierverfahren vorgeschlagen werden, die die ermittelten Ursachen beseitigen und das gemeinsam festgelegte Sanierungsziel erreichen.

Wer ist mein Ansprechpartner bei der Beratung?

Das Sanierungskonzept wird von unserem Sachverständigen, der auch die Analyse durchgeführt hat, erarbeitet und speziell für Ihre Immobilie konzipiert. Sie haben vom ersten Termin bis zum Abschluß der Arbeiten als Ansprechpartner Ihren Sanierungsberater.

Wie lange dauert die Beratung?

Je nach Komplexität der Konstruktion und der Aufgabenstellung kann eine Sanierungsplanung unterschiedlich viel Zeit in Anspruch nehmen, zumal in der Regel auch Leistungen im Fachlabor erbracht werden. In den allermeisten Fällen können wir Ihnen aber zwei Wochen nach dem Analysetermin vor Ort ein detailiertes Sanierungskonzept vorschlagen.

Kann mir eine Versicherung vorschreiben, wen ich beauftragen soll?

Nein. Eine Versicherung darf Ihnen nicht vorschreiben, welches Unternehmen Sie beauftragen sollen. Dazu gibt es bereits eine Reihe an Musterurteilen. Gerne sprechen wir in Versicherungsfällen mit Ihrem Versicherer oder Schadensregulierer, um das Sanierungskonzept zu erläutern oder um Fachfragen zu beantworten.

Gibt es staatliche Förderungen für Ihre Sanierverfahren?

Einige unserer Sanierverfahren fallen in das KfW-Förderprogramm Nr. 152 Energieeffizient Sanieren. Zum Beispiel wird eine Außenabdichtung eines beheizten Kellers oder die Innenwärmedämmung gefördert. Gerne erläutern wir Ihnen die individuellen Möglichkeiten.

Was ist ein Sanierungsbonus?

Der Sanierungsbonus ist ein staatliches Förderprogramm, mit dem Sie bis zu 1.200€ von den Sanierungskosten rückerstattet bekommen. Der Sanierungsbonus wird im Rahmen der Steuererklärung geltend gemacht.

Was führen Sie aus?

Wir führen nach der vorherigen Beratung das gemeinsam ausgewählte Sanierverfahren aus. Dazu zählen selbstverständlich auch nachträgliche Außenabdichtungen oder Flächeninjektionen. Da wir viele Projekte in Städten mit dichter Bebauung ausführen, ist unsere Spezialität die Sanierung von innen.

Kann ich auch selbst mitarbeiten?

Beispielsweise Vorarbeiten wie Putz abschlagen oder Fugen auskratzen, Bauschuttentsorgung o.ä. sind in Eigenleistung natürlich möglich. Eine Mitarbeit bei gewährleistungsrelevanten Arbeitsschritten ist nicht möglich. Genaueres bespricht Ihr BC+T-Fachbetrieb gerne mit Ihnen.

Wie viele Jahre geben Sie Gewährleistung?

Sie erhalten auf alle Arbeiten eine verlängerte Garantie von 10 Jahren (5+5 Jahre). Die ersten fünf Jahre Gewährleistung erhalten Sie vom Fachbetrieb gem. VOB. Die weiteren fünf Jahre garantieren wir für die Funktionsfähigkeit und Mangelfreiheit. Wichtig ist hierbei, daß die Garantie Material und Verarbeitung abdeckt. Somit haben Sie bestmögliche Sicherheit.

Wie viel Lärm und Dreck verursachen die Arbeiten?

Wir setzen neueste Staubschutztechnik wie mobile Abtrennungen und leistungsfähige Filtergebläse ein, um die Staubbelastung zu minimieren. Durch die konsequente Umsetzung wird die Ausbreitung von unvermeidbaren Baustäuben auf den Sanierungsbereich beschränkt und angrenzende bewohnte Räume vor Staubeinwirkung sorgfältig geschützt. So können diese auch während der Sanierungsarbeiten genutzt werden.

Was sollte ich nach der Ausführung beachten?

Abhängig von der Durchfeuchtung der Mauern vor der Sanierung kann die Feuchtigkeit in den ersten Monaten nach der Sanierung – auch abhängig von der Jahreszeit – noch erhöht sein. Wir setzen auf Sanierverfahren, die eine beschleunigte Abbindung und niedrigen Wasserbedarf haben. Sie können durch regelmäßiges Lüften zu einer optimalen Abtrocknung beitragen. Genaueres besprechen Sie am besten mit Ihrem Sanierungsberater.

Kann ich während der Ausführung weiter zu Hause wohnen?

In der Regel ist ein Sanierungsobjekt während der Ausführung gut bewohnbar. Unsere Fachbetriebe achten darauf, den Sanierungsbereich möglichst klein zu halten und angrenzende Flächen möglichst staubarm zu halten. Oftmals ist es bei größeren Vorhaben möglich, in Bauabschnitten zu arbeiten, so daß die Einschränkungen während der Arbeiten klein gehalten werden.

Muss ich während der Ausführung anwesend sein?

Sie müssen während der Ausführung nicht permanent vor Ort sein. Eine Telefonnummer für Rückfragen und Zugang zum Objekt bzw. Sanierungsbereich sind häufig ausreichend.

Wie laut sind die Arbeiten?

Je nach Sanierverfahren kann es während der Ausführung zu erhöhter Lautstärke kommen. Selbstverständlich sind unsere Fachbetriebe bemüht, diese möglichst gering zu halten oder Zeiten mit Ihnen abzustimmen, in denen keine Arbeiten mit erhöhter Lautstärke ausgeführt werden sollen.

Etwas stimmt nicht... was kann ich tun?

Von der Analyse über die Sanierverfahren bis hin zur Ausführung mit speziell geschulten Fachbetrieben tun wir sehr viel dafür, daß Reklamationen überhaupt nicht entstehen. Sollte trotzdem mal etwas passieren, sprechen Sie Ihren Sanierungsberater an, der gemeinsam mit Ihnen eine Lösung findet. Nicht zuletzt dafür gibt es unsere 10-jährige Systemgarantie, die Arbeit und Material abdeckt.

Wie hoch ist die Reklamationsquote?

Durch unser Konzept der genauen Analyse und der Auswahl des perfekt zu Ihrem Sanierungsvorhaben passenden Fachbetriebes liegt die Reklamationsquote bei < 1 %. Darauf sind wir schon ein bisschen stolz. Sollte dennoch einmal etwas nicht stimmen, sprechen Sie Ihren Sanierungsberater an. Er wird gemeinsam mit Ihnen eine Lösung finden.